Fasten Startseite, Fastenwandern Startseite
Fasten Termine, Fastenwandern Termine
Fasten Infomaterial, Fastenwandern Infomaterial
Fasten Warum, Fastenwandern Warum
Fasten Ablauf, Fastenwandern Ablauf
Fasten Artikel, Fastenwandern Zeitungsartikel
Fasten Landschaft, Fastenwandern Landschaft
Fasten Kontakt, Fastenwandern Kontakt
Fasten - wer kann mitmachen, Fastenwandern - wer kann mitmachen


 

 

 

 

aloisia schoenke, Diplom-Biologin, Fastenwanderleiterin, Yogalehrerin, Meditationskursleiterin, Schwarzwaldguide
Wer betreut mich?
fastenwandern fasten viola-fasten

Aloisia Schönke (spiritueller Name: Mandalasa, was unter anderem zur Einheit bringen bedeutet),
Dipl.-Biologin, Fasten-Wander-Leiterin, Yogalehrerin (Integraler Yoga nach Swami Sivananda), Meditationskursleiterin, Schwarzwald-Guide (Wanderführer), Lachyoga-Leiterin
und Heilpraktikerin in Ausbildung
Hallo liebe Fasten-Interessierte,
ich bin Eure Fasten-Wanderleiterin. Geboren bin ich 1968 in Zusmarshausen bei Augsburg. Ich komme vom Lande, bin auf einem kleinen Bauernhof aufgewachsen. Nach meiner kaufmännischen Ausbildung und Tätigkeit als Abteilungsleiter bei Dehner Augsburg und später in Lahr, in der Zooabteilung, absolvierte ich ein Studium der Biologie in Freiburg (Schwerpunkte: Geobotanik, ökologische Zoologie, Limnologie, Landespflege und Naturschutz). Neben Studium und meiner späteren Tätigkeit als naturschutzfachlich tätige Biologin konnte ich seit über 23 Jahren Erfahrung mit der Fastenmethode nach Buchinger sammeln. Meine besonderen Schwerpunkte sind die Natur (Vogelstimmen), essbare Wildkräuter und Heilpflanzen, vitalstoffreiche Vollwerternährung nach Bruker, Rohkosternährung, Meditation (aus Zazen, Kontemplation und Yoga), und Hatha-Yoga für Anfänger und Mittelstufe (nach Swami Sivananda). Während der Wanderungen legen wir auch kleine besinnliche Schweigezeiten ein. Mir ist auch wichtig, dass es in den Fastenwochen was zu lachen gibt. Meine Lachyogaausbildung und mein Humor helfen mir die Fastenwochen mit viel gemeinsamen Lachen zu füllen.
Momentan befinde ich mich in Ausbildung zur Heilpraktikerin, Schwerpunkt Phytotherapie.
Im Winter biete ich auch Schneeschuh wandern in den Fastengruppen an.

nach oben

Warum führe ich Fastenwanderungen durch?
So kam ich zum Fasten (mehr)
Das ist für mich selbst beim Fasten wichtig (mehr)
Der Alltagstrott wird durchbrochen (mehr)
Warum leite ich Fastengruppen (mehr)

Inhalt:
Fastenleiterin Aloisia Schönke
Gästebuch
Warum der Name Viola-Fasten?
Fahrgemeinschaft finden für Fastenwoche
Zitat zum Fasten
Warum führe ich Fastenwanderungen durch?
Links

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So kam ich zum Fasten:
Mit 24 Jahren habe ich das erste Mal gefastet. Eigentlich wollte ich wie soviele Fastende nur abnehmen. Das gelang dann auch, aber gleichzeitig heilte ein hartnäckiges Ekzem an den Händen aus. Vor dem Fasten verschrieben mir verschiedene Hautärzte drei Jahre lang nur Cortison. Ohne Erfolg einer Heilung. Indem ich seit meinem ersten Fasten jedes Jahr 1 - 2 mal jährlich mindestens je 7 Tage faste, kam das Hautekzem nie wieder. Das für mich schönste Fasten war übrigens 19 Tage lang.

nach oben

Das ist für mich selbst beim Fasten wichtig:
Während der Fastenzeit wird man völlig klar im Kopf. Man wird wie zum Beobachter des eigenen Lebens und kann kann so erkennen was wesentlich ist im Leben. Unwichtiges und Belastendes kann man dann nach dem Fasten loslassen und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Auch nimmt die Wahrnehmung für die Bedürfnisse des Körpers zu. Man gibt dem Körper nach der Fastenzeit das richtige Mass an materieller und geistiger Nahrung, Bewegung, Entspannung. So kann man Unwohlsein verhindern und Krankheiten vorbeugen.

Der Alltagstrott wird durchbrochen:
Jeder von uns hat so seine Ernährungssünden. Bei mir sind es Süßigkeiten, Rotwein und hastiges Essen. Durch das Fasten wird dieses ungesunde Verhaltensmuster unterbrochen. Man hat ein so gutes Körpergefühl während und nach dem Fastens. Um dieses "gute Gefühl", dieses "sich wohlfühlen in der eigenen Haut" solange wie möglich zu halten, ist man nach dem Fasten achtsamer mit der Ernährung, bewegt sich mehr und entspannt sich auch regelmäßig.

nach oben

Warum leite ich Fastengruppen:
Ich habe das Fasten für mich selbst vor 21 Jahren entdeckt und möchte diese tolle Erfahrung gerne weitergeben. Während einer eigenen längeren Fastenzeit und Meditation kam mir die Erkenntnis, dass es Leuten gut tut, zu fasten, zu wandern und auch Innenschau durch Yoga und Meditation zu erleben. Ich möchte durch meine Kurse Freude am Wandern und dem Unterwegs sein in der Natur wecken. Auch die Stille erfahren und das Erlebnis des Aufgehobensein in einer Gruppe möchte ich den Teilnehmern in meinen Seminaren nahe bringen. Durch das Üben von Meditation und Yoga kann die Fastenwoche und das Leben nach dem Fasten bereichert werden. (Referenzen).


 

 

 

Warum der Name Viola-Fasten?
Immer wieder fragen mich die Teilnehmer warum ich das Fasten "Viola-Fasten" genannt habe.
Ich heiße nicht Viola! Aber ich habe nach einem schönen wohlklingenden lateinischen Pflanzen-Namen gesucht. Lateinische Namen sind eine Leidenschaft von mir. Ich finde Latein sehr wohlklingend. Und Viola ist das Veilchen. Wie das Fasten blüht es im Verborgenen. Außerdem erkläre ich auf den Fastenwanderungen auch die Wild- und Heilkräuter.

nach oben

Gästebuch Fasten
bisherige Teilnehmer sagen über das Fasten....

Liebe Aloisia,
wie eine grosse Sonnenblume bringst Du mit Deinen Fastenwochen Samen für Gesundheit, Achtsamkeit und Liebe in unser Leben! Wir danken Dir für diese wundervolle Fastenwanderwoche 24. - 30. JUni 2016 zwischen Obertal und Ruhestein.
Christine, Maria Bhaktima, Frauke, Till, Paco, Eva-Maria, Jutta, Maria D., Claudia, Helmut, Doris, Ina, Ute, Klaus, Susanne, Christa, Chitra, Sybille, Thomas, Helmut,


nach oben

Das Wandern war ne Wucht:
Das Fasten wird zur Sucht.
Nun muss ich gehen,
es war sooo schön, sag danke und
Auf Wiedersehen!

Liebe Aloisia,
diese Fastenwoche mit ihren traumhaften Wanderungen war ein Erlebnis für mich, das ich nicht mehr missen möchte! Du hast mir mit Deiner Fröhlichkeit Mut gemacht, in Zukunft Dinge zu verändern, mit Deinem Lachen trübe Gedanken verscheucht. Du hast mein Leben bereichert! Ich danke Dir von Herzen dafür! Alles Gute für Dich! Sybille (Juni 16)

nach oben

 


Liebe Aloisia,
es ist herrlich eine Woche mit Dir erleben zu dürfen. Alles Gute.
Helmut aus Freiburg (Juni 16)


Liebe Aloisia,
herzlichen Dank für die schöne Zeit bei Dir. Die Tage waren sehr abwechslungsreich, Sowohl wetter- und wandermäßig (abenteuerlich, anstrengend) aber superschön. Besonders gut hat mir auch Deine ruhige Art beim Yoga gefallen und Dein wunderbares LAchen ist einfach herzerfrischend. Dir eine gute Zeit und wir sehen us bestimmt wieder. Sabine (08.03.16)


nach oben



Liebe Aloisia, ich danke Dir
für Deine sehr seriöse und sorgfältige Arbeitsweise,
für Dein Wissen und Dein inneres Feuer für diese Arbeit!
Es gibt ein Sprichwort: "In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst."
Das gelingt Dir mit viel Engagement. Ich bin glücklich Dich kennen gelernt zu haben.
Ich danke Dir.
Herzlichst Maria Anna
Juli 15


Liebe Aloisia,
Was ist das?
Es tut so gut,
braucht etwas Mut,
macht klar den Kopf,
führt oft zum Topf,
macht leer den Bauch,
mit langem Schlauch.

Schlecht ist das Sitzen,
besser das Schwitzen,
laufen und hinken,
und ganz viel trinken.

Es befreit vom Leid
und bringt Stück für Stück
ganz viel Glück.

Auflösung: Fasten bei Aloisia

Vielen Dank für die schöne Woche vom 06. - 12.01.15 im Schwarzwald
Jürgen und Renate

nach oben

 




Liebe Aloisia,
nachdem 1 Woche seit dem Seminar vergangen ist und die Eindrücke verarbeitet sind, möchte ich Dir eine kurze Rückmeldung senden. Das Seminar hat mir sehr viel gegeben – Körper und Geist haben sich erholt und ich habe viele Anstöße für die Ernährung und das Leben erhalten. Es hat sich also voll gelohnt! Du hast es mit froher und lockerer Stimmung und bestimmten Auftreten verstanden eine sehr gute Atmosphäre zu schaffen. Das hat beim entspannenden Frühstück begonnen und sich bis zum Abendbrot fortgesetzt. Sehr gefallen haben mir die Wanderungen. Es ist sicher nicht einfach, verschiedene Wanderrouten zu finden, die abwechslungsreich sind und doch immer die beabsichtigte Dauer beanspruchen. Auch die Veranstaltungen am Abend waren immer sehr inspirierend. Sehr beeindruckt hat mich dein umfangreiches Wissen! Sicher werde ich auch in Zukunft wieder eine Woche mit Fastenwandern einlegen. Dann aber auf jeden Fall in einem deiner Seminare! Vielen Dank und Grüße aus München Frank Iwanitz

nach oben


Fasten ist nichts essen
und viel trinken!
Nur das?

Fasten ist ankommen und aussteigen,
ist loslassen und einkehren,
ist fragen und innehalten.

Fasten ist Lachen und Schmerz
ist miteinander und füreinander,
ist erzählen und schweigen,
ist Nähe und Ferne:

Fasten ist ganz viel
und ganz bunt

mit Aloisia
Erika S. Fastenwandern 06. - 12.08.14




Liebe Aloisia, herzlichen Dank für Dein kompetentes, humorvolles, herzliches, freudvolles Begleiten und dafür, dass Duz uns die Schönheit der Natur des Schwarzwaldes nahegebracht hast. Wir werden alle inspiriert nach Hause fahren.
Fastengruppe 29.07. - 04.08.14

nach oben


Liebe Aloisia, es war eine der besten und wunderbarsten Erfahrungen, die ich in deiser Fastenwoche mit dir und mir gemacht habe. Du hast eine unvergleichliche Art, eine perfekte Mischung aus Himmel und Erde. Soviel Humor, Wissen, Naturliebe, Menschenliebe und Vertrauen zeichnen Dich aus. Ich danke Dir von ganzem Herzen.
Sandra, 29.07.13

nach oben


O Tannenbaum mal anders ......
Refrain1 :
Aloisia, Aloisia mit Dir wars einfach wunderbar!
Refrain 2:
Aloisia, Aloisia wir bringen unseren Dank Dir dar.
1: Strophe:
Dein Lachen ist ein Hit, das nehmen wir im Geiste mit.
2. Strophe:
Den Einlauf machten wir so gern und holten uns so manchen Stern.
3. Strophe:
Der Gaumen freut sich gar so sehr, komm gib mir schnell die Brühe her.
4. Strophe:
Hinauf gehts über Stock und Stein, herrje das ist so gar nicht mein.
5. Strophe:
Wir wurden offen und sehr frei, gute Gespräche gabs dabei.
6. Strophe:
Es gab soviele Themen, über die muss sich keiner schämen.
7. Strophe:
Aloisia, wir haben Dich gern, drum kommen wir von nah und fern.
8. Strophe:
Mit Dir hatten wir viel Spass, drum heben wir das Glas.
Refrain 3:
Aloisia, Aloisia auf Dich denn Du bist unser Star!!!
Altmühltalgruppe März 2013

nach oben


Liebe Aloisia, dank Dir geht es mir oft so, dass sich vieles in diesen 5 Tagen am Ende so klärt, dass ich mich immer wieder freue und so dankbar bin, dass ich Dich gefunden habe und es Dich gibt. Nicht zuletzt Deine liebevolle Art ist die Quintessenz für mich!
Alles Liebe für Dich und DANKE.
Nette Jan. 2013



Liebe Aloisia, das war wieder eine wunderschöne Fastenwoche mit Dir.
Ich wünsche alles Gute im Jahr 2013, Gesundheit vor allen Dingen und
viele schöne Wanderungen mit den anderen Fastengruppen und behalte Deine
positive Ausstrahlung:
Deine Occa Jan. 2013

nach oben


Fasten und Wandern mit Aloisia
so beginnen wir das Jahr.
Andere können`s nicht verstehn
doch fasten mit Aloisia ist wirklich schön.
Die Seele findet Ruhe, der Kopf wird klar,
ich komme wieder nächstes Jahr.
Helge Jan. 2013


Aloisia lebt ihr Fastenangebot 100%. Sie ist authentisch in allem, was sie tut. Ihre Begeisterung fürs Fasten, gesunde Ernährung und die Natur steckt auch den letzten Fastenskeptiker an! (von Antje, Silvester 2012)


Liebe Aloisia, zwei wichtige Erfahrungen hab ich in den für mich richtig guten Fastentagen mit dir gemacht – nichts essen ist leichter als wenig essen und es gibt kein Wetter, bei dem frau nicht wandern kann. Und ich habe die Einläufe für mich entdeckt. Ganz herzlichen Dank für die tolle Anleitung, die gute Betreuung, die Inputs…..ich werde noch einige Zeit von der schönen Schwarzwaldzeit zehren können. Ganz lieben Dank Sonja (12. - 18.07.12)



Liebe Aloisia,

ich bin sehr dankbar, dass ich Dich an diesem wunderschönen Ort während meiner bisher -wie sich herausstellte - allerbesten Fastenwoche kennenlernen durfte. Ich habe in dieser Woche sehr viel Kraft und Energie geschöpft und gehe mich viel Optimismus nach Hause, um Veränderungen in mein Leben zu bringen.
Du hast mich sehr inspiriert für die Zeit nach dem Fasten und dafür danke ich Dir von Herzen. Ich danke Dir für Deine ansteckende Fröhlichkeit und all die Lebenserfahrungen von denen Du uns profitieren lässt. Ich hoffe, Du wirst noch viele Menschen auf deren Weg ein Stückchen begleiten können.
Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute auf Deinem noch weiten Weg. Ich hoffe, Dass wir uns auch wieder hier oder an einem anderen Ort begegnen werden.
Sei herzlich umarmt Monique, Kloster Kirchberg 14. - 20.06.12

nach oben

Diese Fastenwoche war für mich wie eine Strandspaziergang. Zunächst führte der Weg mühsam über Steine, einen großen Berg hinauf. Ich hatte kleine Ziele vor Augen, vieles entwickelt sich, indem man es tut. Viele Mitstreiter waren um mich herum: lustige, laute, warmherzige, kommunikative, emotionale, unterstützende, interessierte Menschen. Manchmal berührten sich unsere Wege und es entstanden wertvolle Gespräche. Die Energie um die Gruppe herum war gefüllt von Liebe, Wertschätzung, Fürsorglichkeit, ein "ich sehe dich", ich möchte, dass du dich wohl fühlst", Verantwortung, Menschlichkeit, Herzlichkeit, Wärme.
Danke, Aloisia, Ich bin froh darüber, bei dir das 1. Mal gefastet zu haben. Und darüber dich kennengelernt zu haben.
Liebe Grüße aus der grauen Stadt am Meer (Husum) Eike, Sylt, 26.05.12

Liebe Aloisia,
wir danken Dir für eine unvergessliche Fastenwoche. Diese hat uns sehr gut gefallen. Da wir das zum ersten Mal gemacht haben und uns dies gefallen hat, werden wir dies auch wieder tun, sozusagen als Wiederholungstäter.
Die Wanderungen sowie die Weisheiten fanden wir toll. Du bist ein Original, das ist gut. Bleibe so.
Wir wünschen Dir alles Liebe und Gute, Monika und Willi 26.03.12

nach oben



Liebe Aloisia,
ich habe schon lange nicht mehr so einen liebenswerten Menschen kennen und mögen gelernt. Danke für deine tollen Wanderungen, tief in den Wald über Stock und Stein, hoch und runter, einfach herrlich. Erquickend für Aug und Seele. Ich wünsche Dir Gottes Segen für dein Leben und deine Arbeit, mögest du immer weiter so tolle Eingebungen haben und die Menschen zum Wohl ihres Körpers und ihrer Seele führen. Ich bin mir sicher eine höhere Kraft hat dich befähigt und dir all diese wunderbaren Gaben geschenkt, für die Natur und alles Natürliche so offen zu sein und Menschen zu begeistern für Fasten, gute Ernährung und das Erhalten unserer Natur/Wälder. Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute und freue mich dich wiederzusehen. Herzlichst Heike 26.03.12


nach oben


Liebe Aloisia,
Du hast uns alle in Deinem Tun begeistert und beglückt.
Du bist einfach wunderbar, bleib so wie Du bist!
Du wirst noch vielen Menschen Gutes entgegen bringen
können. Dein Lachen hat uns angesteckt, die Sonne lacht
bestimmt so wie Du! Dafür ein liebes und von Herzen
kommendes Dankeschön! Hab jederzeit auf all Deinen Wegen
Gottes Schutz und Segen.
Namaste
Michael und Jutta (01. - 07.08.11)


Liebe Aloisia, danke für die eindrucksvolle Woche.
Ich habe viel über mich erfahren. Vielen Dank.
Barbara (25. - 31.08.11)

nach oben



Aloisia ist Spitze, das sind keine Witze
Sie hat uns viel gelehrt, drum wird sie geehrt.
Die Suppen und Säfte hat sie köstlich bereitet
und uns im Wald über Stock und Stein geleitet
Voll Energie und Lebenslust verscheucht Sie unseren Hungerfrust.
Der Einlauf ist so wunderbar, danach sehen wir sternenklar.
Liebe Aloisia wir danken dir für die tollen Tage hier.
Voll neuer Lebenskraft stehen wir wieder voll im Saft.
Schliffkopfgruppe 20.06.2011

nach oben



Liebe Aloisia,

fasten bei Dir ist wie nach Hause kommen! Danke für Deine achtsame, liebevolle, fröhliche und kompetente Leitung!
Urlaub für Körper, Geist und Seele!
Bis nächste Jahr!
Conny 19. - 25.02.2011

nach oben




Liebe Aloisia,
nach meiner allerersten Fastenwanderung vor 1 Jahr wusste ich ich machs wieder und nur bei dir. Jetzt habe ich das dritte Mal bei dir die Fastenwanderung erleben dürfen und es ist immer wieder super. Es bleibt spannend und wohltuend und es kommt immer auch was Neues dazu. Super wie du es machst! Und wie du dich um uns kümmerst. Sehr beeindruckt bin ich von deinem Wesen und deiner Güte und ich wünsche dir das Allerbeste und noch ein erfolgreiches, gesundes, glückliches 2011 mit viel Spass und Freude.
Rubini, 3. - 08.01.2011.



nach oben

Baiersbronn, Tonbach 03. - 09.01.2011
Dünne Suppen, leckere Säfte
man glaubt es kaum,
doch das gibt Kräfte.
Ob es regnet oder schneit,
wir waren immer bereit,
denn bei Aloisias Wanderungen
wird so manch innrer Schweinehund bezwungen.
Ihr Wissen von Kräutlein und Beeren
soll und ein gesünderes Leben bescheren.
Du hast unserm Körper die Gifte genommen.
Danke Aloisia
wir werden wiederkommen!
Rubini, Angela, Simone, Helga, Heiner, Helge, Elisabeth,Martina, Elke, Stefan, Visnja, Occa, Birgit, Martina, Ludwig,

nach oben


"Liebe Aloisia, die Fastentage unter Deiner Begleitung waren ein sehr wertvolles Erlebnis. Danke für Deine Kompetenz und Dein Wohlwollen. Durch die professionelle Planung und die Vorträge fiel es mir leicht mein Vorhaben umzusetzen. Ich habe selten jemanden erlebt, der mit Herz und Seele bei der Arbeit ist. Du bist definitiv so jemand. Tia Vassiliou / Trainerin & Coach www.TiaVassiliou.com (Dez. 2010)


Beim Fastenwandern entlang der Glatt
fanden wir Kräuter und Brühe satt
wir folgten stille Aloisia
und fühlten uns ganz unschlagbar.

Erst ging es los mit Glaubersalz
dann kam der Einlauf, fast bis zum Hals
Fürs zweite Mal gabs einen Stern
und auch Tibeter sind uns nicht fern.

Wir danken Dir Aloisia
die Zeit mit dir war wunderbar
Wir machen weiter und sagen ja
und sehen dich wieder im nächsten Jahr.
Fastengruppe Nov 2010

nach oben



Liebe Aloisia,
vielen Dank für Deine herzliche Aufmerksamkeit! Anna (wir sehen uns sicher wieder) Okt. 2010




Liebe Aloisia,
in jedem Fasten erlangt man ein Stück Weisheit und Du trägst viel dazu bei. Es war wieder eine wunderschöne Woche. Brigitte.(Okt 2010)




Liebe Aloisia,
vielen Dank für die schöne Woche. Das zweite Mal hier in Glatt - doch trotzdem eine neue Erfahrung. Anke (Okt. 2010)

nach oben



Hallo Aloisia,
trotz schmaler Kost kehren wir alle glücklich und voller neuer Impulse wieder heim. Danke für Deine liebevolle Zuwendung. Irene (Schwarzwald, Okt. 2010)



Liebe Aloisia;
herzlichen Dank für eine Wander-, Erkenntnis-, Yoga-, Tee-, Kräuter-, Frischluft- und Inspirationsreiche Woche! Ich hätte nicht gedacht, dass es so "schmerzfrei" sein könnte, auf feste Nahrung zu verzichten. Die Wanderungen hier mit Dir waren mit das Beste, was mir in diesem Jahr "zugefallen" ist aus Gnade - gibt ja keine Zufälle, gell. Herzlichst Melanie (Rügen, Okt. 2010)

nach oben


Fastenwandern mit Aloisia ist gesund für Körper und Seele,
man muss sich dabei auch fast nicht quälen.

Die eine oder andere Krise geht schnell vorbei
und no isch ma beim Wand`ra au wieder vorne mit dabei.

Die Brühen waren alle supergut,
auch wenn die Bettina bei der Rote Bete-Brühe sicher net zustimme tut.

Die Säfte waren sagenhaft,
und versorgen uns mit neuer Kraft.

Auch das Yoga war ein Hit
und machte uns alle wieder fit:

Viele Anregungen haben wir bekommen,
und wissen jetzt welche Kräuter sind uns wohlgesonnen.

Auch so mancher Vogel kommt uns jetzt bekannt vor
von A wie Amsel bis Z wie Zaunkönig kam alles vor.

An Weisheiten gab jeden Tag eine Neue,
auf dass sich die Seele daran freue.

So kann man zusammenfassend sagen:
"Beim Fasten mit Aloisia gibts keine Klagen,
das kann man immer wieder wagen!"

Vielen Dank für diese Woche von uns allen,
es hat uns sehr gut gefallen!

Fastengruppe 10. - 17.05.2010 (Bettina, Silvi, Ulrike, Bernd, Dorothea, Sonja, Sandra, Elvira, Helga, Martin, Miyuki)

nach oben

Liebe Aloisia,
danke für Deine liebevolle Betreuung! Du hast mir soviele impulse f+r ein gesundes Leben gegeben. Du machst es mit soviel Herzblut, nur weiter so. Katarina April 2010



Liebe Aloisia,
danke für die Arbeit, die Du hier leistest und die großen Veränderungen, die Du in Deinen Gruppen durch Deine liebevolle Art und Wesen ins Rollen bringst... Deine Impulse, Ideen und Dein Wissen sind eine Bereicherung für viele Menschen. Alles Liebe Jessica (April 2010)

nach oben


Fastenwandern Oberes Donautal März 2010
Liebe Aloisia, danke für Dein Lachen und Dein Strahlen von innen heraus.
In Dir brennt, was Du in anderen entzünden willst.
Annerös




Liebe Aloisia,
es war eine wunderschöne Fastenwoche in einer super Gruppe und vor allem einer einmaligen Fastenleiterin - Dir! Meine erste Fastenerfahrung war sehr positiv und es wird bestimmt nicht das letzte Fasten. Vielen Dank und bleib so fröhlich wie Du bist.
Rita

nach oben


Liebe Aloisia,
Dein frohes Gemüt und Deine motivierende Art haben diese Fastenwoche für mich zu einem schönen Erlebnis gemacht, das mich einiges überwinden lies. Vielen Dank dafür. Reiner


nach oben



Fasten-Wandern in Glatt 8.-14. Februar 2010

Ein Lied für Aloisia
(Melodie: Aber der Nowack lässt mich nicht verkommen…)
1. Aloisia zeigt beim Fasten ihre Triebe.
Sie führt die Fastengruppe mit viel Liebe.
Zu ihr da kommen Menschen gern zum Fasten,
wenn zu viel Gift und Pfunde sie belasten.
Als Nahrung gibt´s nur Tee und dünne Suppe.
Am zweiten Tag war uns das auch schon schnuppe.
Gepresster Saft wird schweigend eingenommen,

//: denn die Aloisia lässt uns nicht verkommen://

2. Zum Wandern geht es jeden Tag um Zehne.
Die Touren geh´n uns ganz schön in die Beene.
Vier Stunden Berg und Tal uns sehr belasten,
doch Wandern das gehört nun mal zum Fasten.
Aloisia steigt voraus mit strammem Schritte,
kennt Weg und Steg und auch so manche Hütte.
In Pausen wird ein Süppchen eingenommen,

//:denn die Aloisia lässt uns nicht verkommen.//

3. Der Darm ist stets im Mittelpunkt beim Fasten.
Er wird gereinigt, um uns zu entlasten.
Mit Glaubersalz und Einlauf in der Frühe,
da geben wir uns alle große Mühe.
Empfohlen sind auch feuchte Leberwickel.
Sie regen an und helfen gegen Pickel.
Entgiftung wird hier wirklich ernst genommen,

//:denn die Aloisia lässt uns nicht verkommen://

4. Das OOMM ertönte laut aus aller Munde
beim Meditieren in vertrauter Runde.
Tibeter sollen gut sein für die Knochen.
Sie brachten unsern Kreislauf leicht zum Kochen.
Auch Joga soll gesund sein für Gelenke.
Wir mussten uns ganz schön dabei verrenken.
Doch durch Entspannung wurd´ der Schmerz genommen,

//:denn die Aloisia lässt uns nicht verkommen://

5. Die Stimmung war stets gut in diesen Tagen.
Man hörte zu, gab Antwort auf viel Fragen.
Es wurd´ getröstet auch die Männerrunde,
wenn ihre Waage zeigte zu viel Pfunde.
Ob in der Sauna beim gemeinsam´ Schwitzen,
ob beim Gitarrenspiel - was wirklich Spitze!
Die gute Laune wurd´ uns nie genommen,

//:denn die Aloisia lässt uns nicht verkommen://

6. Lasst uns Aloisia alle danke sagen,
für guten Rat in allen Lebenslagen.
Ob Vollwertküche, positives Denken,
mit ihren Tipps lässt sich das Leben lenken.
Auch ihr Humor und auch ihr frohes Lachen
konnt´ bei uns viel Begeisterung entfachen.
Wir werden vielleicht bald schon wiederkommen,

//:denn die Aloisia lässt uns nicht verkommen://

nach oben




Fastenwandern 31.01.- 06.02.2010
Uneingeschränkt kann ich jedem eine schöne Fastenwoche bei Aloisia empfehlen - garantiert sind unwahrscheinliche Erfahrungen. (Ursula)


nach oben


Liebe Aloisia,
vielen Dank für diese tolle Fastenwanderwoche. Für mich war es die erste Fastenwanderung bzw. das erste Mal, das ich gefastet habe und ich bin sehr froh, dass ich mich für Dich und Deinen Kurs entschieden habe. Diese Tage waren eine Bereicherung für mich, und ich habe mich sehr gut betreut gefühlt. Ich komme wieder...Ich wünsche Dir alles Gute, viel Glück und Erfolg bei all Deinen Aktivitäten und Zielen. Bis zum nächsten Mal, Rubini (Jan. 2010)




Fastenwandern Glatt 15.11. - 21.11.09
Fastenwandern gebucht: Wellness, Sport, Luxus-Fasten,
Kräuterkunde, Ernährungstipps und Herzlichkeit genossen.
Herzlichen Dank für alles
Hildegard, Christoph, Brigitte, Conny, Evangelina,Karin, Anke, Jakob.

nach oben

Wo fahren wir denn zum Urlaub hin?
Nach Fastenwandern steht uns der Sinn.
Aloisia haben wir auserwählt,
damit uns beim Fasten auch nichts fehlt.

Nach Meer und Sand stand uns der Sinn,
drum zog es uns zur Ostsee hin.
Wir hatten ein schönes Hotel in Göhren.
Von dort kann man das Meer schon hören.

Das Frühstück war schon eine Schau:
mit Morgenweisheit, Saft und Darmbeschau.
So waren wir gut eingestimmt,
für das was uns der Tag so bringt.

nach oben


Wir sind dann durch den Sand gelaufen
nach Lobbe, Baabe und nen Gräberhaufen (Herzogsgrab)
Auch Thiessow und Groß Zicker waren einfach toll.
An den Kreidefelsen hatten wir von den Bergen die Nase voll.

Nun beim Fasten scheint es nur ein Thema zu geben:
Essen - in unserem späteren Leben
doch trotzdem haben wir alle gut durchgehalten.
Das ist so, wo Aloisias Kräfte walten.

Mit Vorträgen, Meditation und Yoga
ist Futter für Geist und Seele da.
Für ein offenes Ohr, Geduld und Lachen
bedanken sich Sau, Affen, Tiger, Ratten, Büffel und Drachen...
(Bea, Susanne, Claudia, 2 x Birgit, Brunhilde, Rosi, Rügen, Göhren Okt. 09)

nach oben

Liebe Aloisia, mir geht es nach dem Fasten gut! Ich habe zuhause noch 3 Tage mit Obst weitergefastet und hatte dann 6 kg Gewichtsverlust! Nun, nach 1 Monat, hab ich davon 4 kg halten können! Ich esse nun viel Rohkost und Vollkornprodukte. Auch hab ich mich in der VHS für Yoga angemeldet! Sport habe ich schon immer 4 Std./Woche gemacht! Das Beste aber ist, dass ich alle meine Medikamente abgesetzt habe, und es mir bisher gut geht. Auf jeden Fall war mein 1. Fasten eine tolle neue Erfahrung und ich hab mir fest vorgenommen, wieder bei dir mitzumachen! Diesmal kann ich mich richtig drauf freuen, denn ich weiß ja, was auf mich zukommt! Ich wünsch dir alles Gute bis zum Wiedersehen! Liebe Grüsse von PIA (August 09)




Liebe Aloisia,
bei der "richtigen" Fastenleiterin zur "richtigen" Zeit am "richtigen" Ort mit der "richtigen" Gruppe ist wunderbar und gibt Gelegenheit im "Rund" seine Ecken und Kanten zu schleifen und polieren. Vielen vielen Dank. Anna. Ich fahr ganz reich wieder heim.

nach oben



Fastenwandern im Schwarzwald (07. - 13.08.09)

F
risch gepresste Säfte
A
loisia machts möglich
S
uppe satt
T
ees gab`s viele
E
inlauf: moderne Analerotik
N
ix zu Essen

I
mmer wieder gerne
M
it netten Leuten wandern

S
peck weg
C
hancen nutzen
H
ier hungert keiner
W
eniger ist mehr
A
uf ein nächstes Mal
R
ein in den Wald
Z
ählen mit Gesche
W
er fehlt?
A
meisenscheiße
L
eberwickle ohne Bratkartoffeln
D
anke Deine Fastengruppe!
Bernfried, Judit, Christine, Barbara,
Anna, Anita, Inge, Isabell, Monika,
Edeltraud und Dorothee, Jan, Joachim,
Stefan, Grace, Andreas, Edith, Martina,
Petra, Jola, Beate,

nach oben


Liebe Aloisia,
ich nehme so viel mit, neues Wissen über Kräuter, ein Energiegefühl, dass ich seit mindestens 10 Jahren nicht mehr hatte. Ich danke Dir für die kompetente Begleitung. Es ist leicht sich Dir anzuvertrauen. Ich habe immer kompetente Antworten erhalten. Dir alles Gute und viel Erfolg mit Deinen Vorhaben.
Lisel 13.07.09



Fastenwandern im Altmühltal (26.03. - 01.04.09)
Unsre Seelen war`n so schwer,
deswegen kamen wir zum Fasten her.
Sie leichter mit nach Hause nehmen
das war unser aller Bestreben.
Mit Frischsaft starten wir in den Tag.
Beim Wandern ging es bergauf, bergab -
das hielt uns alle ganz schön auf Trab.
Es ging über Stock und über Stein,
und auch die Äste waren nicht immer klein.
Wir verloren sehr viel Schweiß,
das ist nun mal des Fastens Preis...
und fiel die Stimmung mal ganz runter,
Aloisia`s lachen macht uns munter.
Die Vögel zwitscherten und wir schweigen -
und weiter geht das Berge steigen.
Eben wurde noch darüber gesprochen -
kam der Salamander schoa aus dem Laub gekrochen.
Neben Vogelstimmen und schöner Fauna,
gabs für uns Yoga und auch mal Sauna.
Den Einlauf beherrschte manch einer perfekt,
manch andrer hat gern mal das Bad eingedreckt.
Frischkornmüsli ist Aloisia`s Hit -
diese Idee nehmen wir gerne mit.
Die Suppen nach Aloisia`s Rezepten haben uns gemundet,
obwohl sie nicht mit Sahne abgerundet.
Vollwertig wollen wir jetzt leben -
und doch ab und an ein Gläschen heben.
Ob Regen oder Sonnenschein _
Fastenwandern - das ist fein!
Und das Beste kommt zum Schluss:
Fastenwandern mit Aloisia ist ein "Muss"!!!
Wir fühlen uns wunderbar, wunderbar - JA.
Heinz, Maria, Klaus, Hans-Joachim, Brigitte, Brunhild, Ute,
Christa, Irina, Margret, Paco, Franz, Waltraud, Uschi,
Cornelia, Michael, Conny, Harald, Veronica, Bärbel

nach oben




Liebe Aloisia,
zum 3. Mal bei Dir. Vielen Dank für die schönen Wanderungen mit Schneeschuhen, die Betreuung rund ums Fasten, die Vorträge, die Yoga- und Meditationsanleitungen, die CD mit den Bildern. Es war einfach wieder supergut. Bis zum nächsten Mal, bestimmt wieder bei Dir, liebe Aloisia. Alles Gute. Michaela (Tirol März 09)

nach oben



Liebe Aloisia,
durch Deine erfrischende, ehrliche und humorvolle Art hast mir eine sehr erfüllte Fastenwoche bereitet. Herzlichen Dank für die neuen Impulse und die tiefen Inhalte der kleinen Weisheiten. Gottes Segen für Dich und Deinen Mann auf Deinen zukünftigen Wegen. Anni (März 09)


nach oben


Liebe Aloisia,
nun sind sie also um, die 2 Fastenwochen mit dir. Ich kann nur sagen, sie waren wunderbar! Du begleitetest mich mit soviel Liebe, Kompetenz und Fröhlichkeit, dass ich ganz erfüllt und glücklich nach Hause fahren werde. Auch Deinen Schalk im Nacken habe ich sehr genossen! Die Tage waren prima ausgefüllt mit Meditation, Yoga, Atemübugen, Märchen und Weisheiten, professionellen Vorträgen und natürlich (mir sehr wichtig) mit herrlichen Wanderungen kreuz und quer durch den wunderschönen Schwarzwald. Ich konnte mir am Anfang garn icht vorstellen, dass Fasten soviel Spass machen kann. Danke. Andrea (10.12.08)


Liebe Aloisia,
ganz herzlichen Dank für die liebevolle und aufmerksame Begleitung durch diese Fastenzeit. Brunhilde (Dez. 09)

nach oben



Liebe Aloisia, vielen Dank für eine wunderbare Fastenwoche (meine erste) ich habe mich lange nicht mehr so gut gefühlt und vor allem positiv selber wahrgenommen. Ich habe mich bei Dir immer zuhause gefühlt, weil man einfach merkt, dass Du wirklich mit Deinem ganzen Herzen bei der Sache bist. Mirka (06.12.08)


Fastenwandern gebucht, Abenteuerurlaub gekriegt. Vielen Dank und liebe Grüße Ilona (21.11.08)


Es war eine unvergeßliche Woche mit Dir und der Gruppe. Das Fasten und Wandern hat mir sehr gut getan. Bis zum
nächsten Mal. Henning (21.11.08)

nach oben

Liebe Aloisia,
Jippie! Es war eine wunderbare Fastenwoche! Vielen Dank für Alles, Du bist prima. Mach weiter so und bleib so wie Du bist! Du hast Sonne im Herzen. Für mich war das Fasten wie eine Art Befreiung, ich werde noch ein paar Tage weiterfasten. Bis zum nächsten Mal! Alles Liebe Nicole 29.08.08.


Liebe Aloisia,
Du willst, Du kannst, Du musst, am Besten Du hast Lust...
danke Dir vielmals, dass dies auch in meiner 1. Fastenwoche geklappt hat. Deine gute Laune hat immer wider angesteckt und Mut gemacht. Viel Spass mit den nächsten Gruppen - wir sehen uns bestimmt mal wieder. (Natascha 29.08.08)

nach oben


Liebe Aloisia,
vielen Dank für das schöne Fastenwandern. Deine Art, Dein Programm, Dein Wille und Dein Weg haben mir sehr gut gefallen! Ich kehre ausgeruht, innerlich neu sortiert und mit neuen Erkenntnissen bewaffnet nach Hause zurück (Christiane, 29.07.08).


Liebe Aloisia,
ich danke Dir für diese Fastenwanderwoche, für die große Freude, für Deine Liebe und das Geschenk, welches ich in mein neues Leben mitnehmen darf. (Jutta, 16.07.08).

Liebe Aloisia,
Dein Humor, authentisch sein tut gut, schenkt Zuversicht und Leuchten....Meine erste Fasterfahrung wurde sehr schön - durch Deine liebevolle Begleitung.
Herzlich Birgit, Juni 08, Sylt

nach oben

Liebe Aloisia,
hab recht herzlichen Dank für Deine liebevolle und unterstützende Begleitung in meiner ersten Fastenwanderwoche. Laß es Dir gut gehen! Für mich war die 1. Fastenwoche eine sehr wertvolle Bereicherung und schöne Erfahrung.
Christine, Sylt Juni 08

nach oben

Liebe Aloisia,
die Woche mit Dir war eine Bereicherung für mich. Deine Authentizität ist überzeugend und ansteckend. Die Fastenwoche insgesamt war eine wichtige Erfahrung für mich.
Josephin, Sylt Juni 08


Liebe Aloisia,
ich habe die Fastenwoche bei Dir sehr genossen. Auch habe ich neue Anregungen bekommen wieder konsequenter auf gesunde Ernährung zu achten. Das Schweigen und die Gespräche haben mir neue Impulse für den Alltag gegeben. Alles Liebe und Gute für Dich! (Bernadette 18.05.08)

nach oben

Liebe Aloisia,
vielen Dank für Dein einfühlsames Begleiten bei meiner ersten Fastenkur. Es war super! Liebe Grüße Ines (18.05.08)

Liebe Aloisia,
zum 3. Mal hab ich unter Deiner fachkundigen Anleitung gefastet. Ich bedanke mich recht herzlich für die vielen Gedankenanstöße, Anregungen und so viel mehr! Ich wünsche Dir weiterhin viel Glück, Gesundheit und Einschichten.
(Anne, 17.05.08)


Liebe Aloisia, die Wanderfastenwoche bei Dir hat mir sehr gut gefallen! Die Wanderungen waren entspannend und informativ. Die Schweigezeiten fand ich wunderschön. Ich fahre mit vielen, neuen Eindrücken und Erkenntnissen nach Hause. Viola-Fasten kann ich weiterempfehlen! (Marion, 17.05.08)

nach oben

Liebe Aloisia,
vielen Dank für eine ganz tolle Woche. Ich werde vieles mitnehmen und ich bin sicher wir sehen uns wieder. (Regina, 18.05.08)


Liebe Aloisia,
vielen Dank für die schönen Wanderungen und Deine Naturerklärungen. Das Fasten hat mich durch Deine gute Begleitung sehr gut getan. Das nächste Mal bringe ich meinen Mann mit. Alles Gute für Dich. Rosel (Bad Rippoldsau 05.05.08)



Liebe Aloisia,
"Viele Menschen treten in Dein Leben,
aber nur wenige hinterlassen Spuren in Deinem Leben."
Diese schönen Worte habe ich auf dem Weg zum Wasserfall gelesen. Liebe Aloisia, für mich gehörst Du zu diesen Menschen.
Luzia (Bad Rippoldsau 05.05.08)

nach oben


Liebe Aloisia,
es war eine wunderbare Erfahrung hier für mich und erstaunlich anzusehen, das man jeden Tag, den man mehr gefastet hat, aktiver und dynamischer wurde. Meine Akkus sind wieder aufgeladen und ich fahre mit viel Energie nach Hause. Die Schweigezeiten habem mir Gelegenheit gegeben, über Dinge in meinem Leben nach zu denken. Die Gespräche mit anderen Teilnehmern waren wegweisend für mich und konnten mir helfen neue Sichtweisen zu bekommen. Mach weiter so. Heike (Bad Rippoldsau, 05.05.08)

Liebe Aloisia,
Am Ende dieser sieben Tage, da stellt sich nun wohl die Frage: wo fasten wir das nächste Mal? Schön ist es hier im Altmühltal, vergessen schnell der Füsse Qual. Das Fastenwandern tut uns gut, erfrischt den Geist und auch das Blut. Wir bleiben frisch und fit- Aloisia wir gehen wieder mit.
Ob Klara, Gabi oder Otto, Viola-Fasten heißt das Motto. Für alles Gute Dankeschön - wir freuen uns auf ein Wiedersehen!
Fastengruppe Altmühltal (13.03.08)


Liebe Aloisia, Deine völlig unverkrampfte Art und auch die liebenswerte Gruppe haben mir eine schöne Woche Fastenwandern beschert. Ich fühle mich sehr entspannt und komme gerne wieder. Dir Alles Gute auf Deinem Weg. Astrid (01.03.08)


Liebe Aloisia, zusammen geht vieles besser...
vor allen Dingen das Fasten in einer Gruppe unter Deiner Leitung. Deine energievolle und liebevolle Art ist beeindruckend.
Jedes Fasten bei Dir ist für mich anders, aber immer eine Wohltat für Körper und Seele. Vielen Dank für Deine Ermutigung und Unterstützung. Brunhilde (23.02.08)



Liebe Aloisia,
die Zeit mit Dir beim Fasten vergeht wie im Flug und immer nehme ich (immerhin ist es schon das 5. Mal) so viel Kraft und Energie mit nach Hause. Es war wunderschön und ganz besonders die letzte Wanderung, bei dem herrlichen Wetter. Ich weiß jetzt schon, dass ich irgendwann wieder dabei sein werde. Ich muss noch überlegen, wann und wo. Bis dahin alles Liebe und Gute für Dich und Dein Schatzi. Bleib wie Du bist und denk vielleicht auch mal ein bisschen mehr an Dich! Vielen Dank für Deine Achtsamkeit. Sei ganz fest gedrückt von Uschi (23.02.08

nach oben

Als ich am 18.02.08 in Glatt anreiste, war ich mir gar nicht bewusst was mich erwartete. Erst im Laufe der Woche stellte ich fest, dass Fastenwandern nicht nur mit nichts essen, sondern auch mit seelischen Konflikten zu tun hat. Für mich war es eine sehr harte Woche, aber im Nachhinein eine absolut lohnenswerte Woche. Die Gemeinschaft der Gruppe und auch das tägliche Wandern hat mir beim Durchhalten sehr geholfen. Aloisia ist eine Spitzenbetreuerin und nur zu empfehlen!
Andrea L. 24.02.08


ich war im januar 2008 teilnehmerin einer heilfastenwanderwoche mit aloisia schönke in tirol. die prozedur von 6 tagen habe ich als sehr angenehm und entspannend empfunden. menschlich wie auch professionel habe ich mich von der herzlichen gruppenleitung aufs beste gecoacht gefühlt. während der fastenkur verlor ich 5 kilo, die ich auch inzwischen nach 7 vergangenen wochen nicht mehr angesetzt habe. mein wohlgefühl hält an und ich kann das heilfastenwandern mit aloisia schönke auf das wärmste empfehlen! britta kumar


Liebe Aloisia, Die Fastenwoche war sehr schön, v.a. meine ehrenamtliche Tätigkeit als "Faschtenassistent" hat mir Spaß gemacht. Das Wetter war grandios, ich habe 7 kg (!!!!!) in nur einer Woche abgenommen und ich fühle mich seitdem fit wie ein Turnschuh! :-) Nächstes Jahr bin ich wieder dabei, dann allerdings im Schwarzwald. Matthias (06.01. - 12.01.2008, Achenkirch/Tirol)

nach oben

Liebe Aloisia
ich habe eine wunderbare Fasten-Woche mit Dir verbringen dürfen und bin sehr dankbar dafür. Du hast auf all meine Fragen eine Antwort gewußt und sie gerne gegeben. Du verrichtest Deine Arbeit mit sehr viel Liebe und ausgezeichneter Vorbereitung. Ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen und werde Dich sicher weiterempfehlen. Herzlichen Dank Karin (06. - 12.01.08 Tirol)

Liebe Aloisia,Du hast ein so erfrischendes Wesen, dass die Woche wieder wunderschön war. Wir hoffen, dass es nicht die "letzte" war und sind wild entschlossen wieder zu kommen. Du wirst uns einfach nicht los. Renate und Jürgen (06. - 12.01.08 Tirol)



Liebe Aloisia,
ich danke Dir für eine ganz besondere Fastenwoche, die für mich sehr wichtig und gut war und mir erstaunliche Resultate in meinem Körper geliefert hat. Du warst eine super Fastenleiterin, der man gerne zuhört und gefolgt ist. Ich freue mich auf ein nächstes Mal. Barbara (06. - 12.01.08 Tirol)



Es war eine Freude mit Dir zu sein, Dich zu hören, und mit Dir die Landschaft zu genießen. Danke für die schöne Fastenwoche. Michaela (06. - 12.01.08 Tirol)

nach oben


Liebe Aloisia,
wir können nicht malen,
wir können nicht dichten,
aber wir haben Dich lieb.
Du bist
geduldig, aber nicht langweilig,
warmherzig und offen,
enthustiastisch, aber nie dogmatisch
fürsorglich und einfühlsam
perfekt in Deiner Organisation
Susanne, Klaus, Karin, Helmut (Glatt 10 . - 16.12.07)




Liebe Aloisia, nach dem Sommerfasten im Juni, bot der Kniebis im November ( 6.11.bis 11.11.2007) das Kontrastprogramm mit Schneestürmen und Eisregen für Hartgesottene. Es war eine echte Herausforderung ! Doch bei deiner fröhlichen Führung schmolz das Eis und die Schneeflocken verwandelten sich in Frau- Holle- Wattebäuschchen. Die Wanderungen im Schnee waren einmalig. Das Licht und die Helligkeit, der mit einer Zuckerdecke überzogenen Landschaft, war wohltuend, auch wenn Nebelschwaden manchen Weitblick behinderten. Die Moorlandschaft hatte jedoch gerade so ihren ganz besonderen Reiz. Nach den Wanderungen bot die Wellnesslandschaft den Ausgleich. Man konnte die sibirische Kälte in afrikanische Wärme umwandeln. Für Körper und Seele ein grandioser Kontinentenwechsel in kürzester Zeit. Das Abendprogramm war wie immer interessant und bot den perfekten Rahmen. Ich möchte mich im Namen aller bedanken, die sich an den Kniebiswanderungen erfreut haben und ich bin sicher, daß du viele Gesichter wiedersehen wirst. Ich werde spätestens im Sommer wiederkommen. Marianne aus Oberboihingen

nach oben

Hallo Aloisia, Ich habe die Aufbautage gut überstanden und habe meine Ernährung auf biologisch, dynamische, wertvoll umgestellt. Die ganze Zeit gabs kein Fleisch und in dieser Woche habe ich jetzt zweimal Fleisch gekocht. Meine Kinder sind nicht immer von der Kost überzeugt, aber mein Mann vermisst kein Fleisch und es schmeckt ihm sehr gut. Ich hab überhaupt kein Verlangen nach Fleisch und mein Magen verträgt auch nicht sehr viel. Ich muß sagen, während des Fastens war ich fitter rein körperlich als jetzt im Moment. Ich glaube ich stelle das Essen bald mal wieder ein. Meine Weihnachtsplätzchen habe ich mit Dinkelvollkornmehl gebacken und es schmeckt vorzüglich, sogar mein Vater und Bruder ( gelernter Bäcker) sind von meinen Plätzchen überzeugt. Mit der Entspannung siehts leider nicht so gut aus, in den ersten 3 Tagen nach der Woche habe ich morgens noch die Yogaübungen gemacht, aber im Moment bin ich morgens einfach zu müde. Bei uns im Dorf wird aber nächstes Jahr ein Yogakurs angeboten und da melde ich mich an. Mit der Bewegung ist ganz okay, Andrea und ich laufen ja regelmäßig alle 2 Tage und unsere Berge, die bezwingen wir mit einer liebevollen Freundlichkeit, ich sage mir das immer., wenn ich den Berg hochrenne. Ich bin immer noch total begeistert von der Fastenwoche, dass ich alllen meinen Bekannten von dir und der Fastenwoche und dem Erlebnis Heilfasten vorgeschwärmt habe. Ich will auf jeden Fall wieder bei dir Fasten. (Simone, Nov. 07)




Ich weiß überall in der großen Lebenswüste irgendeine schöne Oase zu entdecken.


Liebe Aloisia, ich möchte mich bei Dir bedanken, dass ich wieder so eine schöne Oase entdecken durfte und kann sie nur jedem empfehlen, der eine sucht. Es war Deine nette Art, immer ein Lächeln, Dein Wissen über das Fasten, gesunde Ernährung, Entspannungsübungen, die Heilkräuter (die mich sehr interessiert haben) und Deine schönen Geschichten, die diese Oase perfekt gemacht haben. Selbst beim Wetter hattest Du alle Register gezogen - von 20 Grad und Sonnenschein am ersten Tag bis 0 Grad und Schneefall am letzten Tag. Natürlich wäre alles nicht so schön gewesen ohne die tolle Fastengruppe, die wir waren. Ob Walter mit seinem Wissen und seiner witzigen Art, Elvira mit Ihren Bastelkünsten und Reimen am Abschiedsabend, Gabriele mit Ihrem Wissen über Naturheilkunde und all die anderen netten Mitstreiter. Ich würde mich freuen, wenn ich den einen oder anderen bei meiner nächsten Fastenwanderung mit Dir wiedertreffen würde. Liebe Grüße an alle - Gaby aus Flöha (Glatt 16.10.-22.10.2007)



Liebe Aloisia,
vielen Dank für die wunderschönen Tage! Deine natürliche, offene, nette und tolerante Art sind eine Wohltat. Bei Dir spürt man, dass das Fastenwandern eine Berufung für Dich ist.
Ich freue mich schon auf das nächste Fastenwandern mit Dir! Bis dahin eine gute Zeit. Liebe Grüße Annette Herget (Tirol 28.10. - 04.11.07)

nach oben

Liebe Aloisia,
als erstes besten Dank für Deine Begleitung und Betreuung während der Fastenwanderwoche. Habe in Dir einen ganz lieben, natürlichen Menschen kennengelernt. Es waren wunderbar ausgesuchte Ausflüge in die herrliche Bergwelt. Ganz besonders beeindruckt war ich auch von den Kirchenbesuchen mit Dir. Werde aus diesen Tagen hier in Achenkirch sehr viel für mich mit nach Hause nehmen. Ich wünsche Dir für Deine weiteren Fastenwanderungen viele nette Menschen und eine glückliche Zeit. Therese (Tirol 28.10. - 04.11.07)

nach oben

Liebe Aloisia,
gerade sind wir zurückgekommen von der Wandertour mit Abstieg ins Dorf über den Karwendelweg. Für mich war es die bisher schönste Wanderung, vor allem wegen der Vielfalt, die wir hier geboten bekommen haben. Heftigere Anstiege wurden mit herrlichen Aussichten belohnt. Man hatte das Gefühl, der Himmel ist extra für unsere Gruppe aufgerissen. Nach einem Abstieg, der ein wenig Konzentration verlangte, wurden wir von einem herrlichen Weg durch Herbstwald und Wiesen erwartet. Wenn das keine Möglichkeit ist, die Seele baumeln zu lassen!!! Erholung pur! Hab vielen Dank für Deine Unterstützung und Deine immer positive, aufbauende Art.
Lieben Dank Karin (Tirol 28.10. - 04.11.07)


Mit Aloisia am Achensee,
das bedeutet fastenwandern, o je!
Am Anfang geht`s mit dem Darm los,
der Frust ist riesengroß.
Dann auch noch wandern,
von einem steileren Berg zum andern.
Doch jeden Tag frischen Saft,
gibt sofort zurück die volle Kraft.
Auf jeden Fall hat`s Spass gemacht
auch die Sonne hat meist gelacht,
und deswegen schauen wir
ob wir uns wiedersehn hier.
Vielen Dank. 03.11.07 Gerhard Heim

nach oben

Liebe Aloisia, der Alltag hat mich leider schon wieder am Wickel. ABER es ist viel von der Fastenwoche hängengeblieben. Ich fand die Zeit war wunderschön. Habe nette Leute kennengelernt (du bist auf jedenfall jemand den man in sein Herz schließen muß) und die tolle Erfahrung gemacht, wie leistungsfähig man ohne feste Nahrung sein kann. Ich kann es jedem nur empfehlen bei Dir eine Fastenwoche mitzumachen. Für mich persönlich war es die erste Fastenerfahrung in der Gruppe und ich kann mit Sicherheit sagen: ICH TU´S WIEDER!! Aber nur mit Dir (grins)! Mit Deinen nachfolgenden Gruppen wünsche ich Dir viel Spaß, bleib so wie Du bist!!! Liebe Grüße Petra (Okt/Nov 07)


Liebe Aloisia, ich hätte nie gedacht, dass ich die Courage zum Fasten habe. Aber: Alles kein Problem! Solange man eine Fastenleiterin hat, die die Höhen und Tiefen mit einem teilt und genau weiß, was jeweils zu tun ist: Heilerde gegen Kopfschmerzen, Fenchel-Kümmeltee gegen die Luft im Körper, FX Passage gegen Glauber-Übelkeit und abends die herrlichsten Gemüsebrühen gegen die Traurigkeit im Bauch! Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt, betreut, beschützt und mit jedem Tag besser. Und obwohl mein Fasten nur eine Woche gedauert hat, dehnt sich das gute Gefühl noch lange aus. Nicht zuletzt wegen der hervorragenden Vollwert-Rezeptsammlung, die jeder am Ende bekommt. Vielen Dank! Barbara (Kloster Kirchberg, Okt. 2007)

nach oben

Liebe Aloisia, du bist wieder in die Berge Tirols eingetaucht und ich in das Leben der Essenden! Es war eine tolle Woche im Kloster und ich muss sagen für mich nach wie vor der (einzig)richtige Platz. Ich habe so viel Kraft mitgenommen, dass ich am Sonntag noch im Schloßkcafe vier Stück Torte für meine liebsten daheim gekauft habe und sie zwei Stunden durch den Schwarzwald gefahren habe ohne in Versuchung zu kommen!!! Ja, und dann habe ich es noch geschafft bis Freitag darauf zu fasten(obwohl ich jeden tag gekocht habe)!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Mein Gott, ging es mir gut - voller Kraft Lust und Tatendrang. Dann wurde jedoch mein Kreislauf etwas arg schwach und so bin ich jetzt wieder am eingewöhnen - aber ohne große Lust. Liebe Aloisia, ich danke Dir nochmals dafür, dass DU mich auf meinen ersten Schritten des Fastens begleitet hast. Für deine Kraft und dein Lachen ohne Ende. Ich komme bestimmt wieder und meine älteste Tochter hat auch schon Lust darauf bekommen. Mal schauen, wann das nächste Kloster "schreit" und das Geld und die Zeit dafür da ist. Ich wünsche Dir eine gute Zeit ganz viel tolle (Fasten)Leute und einen Hebst und Winter mit ganz viel Wärme (für euch zwei) Liebe Grüße Uschi (Okt. 07)


Liebe Aloisia, nach 2 Wochen wieder im "normalen" Leben, möchte ich mich bei Dir für die eine Woche Begleitung beim Fastenwandern im Kloster Kirchberg sehr herzlich bedanken. Mein Zustand nach der Woche war super und ist es auch noch. Fastenbrechen hat dieses Mal besser geklappt als gedacht. Mit Deiner liebenswerten Art hast Du uns alle wieder sehr beeindruckt. Wenn man will, kann man vieles von Dir noch lernen. Für alles nochmals vielen Dank. Ich wünsche Dir, daß noch viele Kursteilnehmer Deine nette Art kennenlernen wollen. Bleibe schön gesund und so fröhlich. Alles gute Deine Marion (Okt. 07)

nach oben

Liebe Aloisia,

Die Fastenwoche mit Dir fand ich ganz toll - ich habe mich schon lange nicht mehr psychisch und physisch so gut gefühlt wie in der Woche auf Sylt, und auch jetzt zehre ich noch davon. Besonders gefallen haben mir Deine fröhliche, warmherzige Art und Deine "botanischen Erklärungen". Du hast es verstanden, uns auch bei schlechtem Wetter zu motivieren, und hattest sicher einen großen Anteil daran, dass die Fastengruppe so harmonisch war. Dafür nochmals ganz herzlichen Dank! Ich werde versuchen, mindestens einmal im Jahr mindestens eine Woche Fastenwandern zu machen - mal sehen, ob es klappt... Gudrun September 07

nach oben


Liebe Fastenleiterin, liebe Aloisia,
Ich danke Dir für die gute Führung durch die Fastenwoche. Zielgerichtet, charmant, offen und direkt. Für Dich persönlich alles Gute und für Dein künftiges Leben viel Glück.
Herzlichst Dein Rolf (Sylt, Sept 07)



Liebe Aloisia,
Deine "Liebe-Meditation" und Deine Morgensprüche werden mich weiter begleiten. Danke! Das Fastenwandern in einer geleiteten Gruppe ist eine neue Erfahrung für mich, die noch nachwirken lassen möchte.
Dir einen lieben Dank für Deine Führung (in vieler Hinsicht). Alles Liebe Für Dich von Elke. Sylt 30. August 07.


"Ins Wasser fällt ein Stein.
Ganz heimlich, still und leise.
Und ist es noch so klein,
zieht er doch große Kreise."
Vielen Dank für eine tolle Fastenwoche im Sept 07. Ich wünsche mir, dass diese Woche noch lange Kreise ziehen wird. Rolf R.

nach oben




Liebe Aloisia,
danke für diese schöne Woche. Alles war stimmig was Du uns/mir gegeben hast. Du strahlst solch eine wohltuende, herzliche Wärme und Leichtigkeit aus und hast vorgelebt, was es bedeutet: Angenehmen, was ist, dass es mir jeden Tag - trotz Kopfschmerzen am Anfang - sehr gut ging. Der köstliche Saft morgens, die herrliche Suppe abends - sättigend. Die wunderschönen und informativen Ausflüge und die Schweigesequenzen waren besonders wohltuend. Bis nächstes Mal, alles Liebe Gaby (Sept 07)


Liebe Aloisia,
herzlichen Dank für die von Dir begleitete Fastenwoche. Es war eine Woche mit vielen wertvollen Erfahrungen. Meine Erwartungen haben sich erfüllt und das ist Dein Verdienst. Nochmals vielen Dank. Alles Gute für Deine Zukunft. Herzlichst Sonja aus Eichstätt.

nach oben



Liebe Aloisia,
dass ich immer noch vom Urmensch abstamme, hat mich überzeugt, dass Fasten eine ganz natürliche Sache ist und das Beste für den Körper...und viele andere Dinge noch dazu. Vielen, vielen Dank für die tolle Woche, Dein Wissen über die Heilkräuter und die tollen Wanderungen. Deine positive Ausstrahlung hat glücklich gemacht. Herzlichen Dank. Nicole Sept 07


Liebe Aloisia, danke für die nette und kompetente Betreuung während unserer Fastenwoche im Schwarzwald im Schliffkopfhotel, wo ich mich sehr wohlgefühlt habe. Der Service war ausgezeichnet und die "all-inclusiv-Verpflegung" sehr abwechslungsreich ;-). Auch wenn dass Wetter nicht so überzeugt hat, haben mir die Tage im Schwarzwald sehr gut getan. Die kulinarischen Spezialitäten des Schwarzwaldes werde ich später einmal genießen. Ich freue mich schon darauf mit dir noch andere Regionen Deutschlands wandernd kennen zu lernen. Alles Gute und weiterhin viele Fastenteilnehmer wünscht dir Katrin (Juli 07)

nach oben

Hallo Aloisia,
mein Fasten -Wandern bei Dir war außer dem angenehmen Aufenthalt, mit Spaß und Freude beim Wandern, Schwimmen, Saunieren auch sonst ein voller Erfolg für mich. In der tollen Gruppe war das Fasten und Wandern sehr leicht und angenehm. Nach dem Fasten –Wandern -Aufenthalt habe ich mit Leichtigkeit auf 11 Tage das Fasten verlängert und anschließend nach Deiner Anleitung 5 Aufbautage folgen lassen. Danach habe ich die Umstellung auf vollwertige Kost umgesetzt, wie in deinen Vorträgen von Dir angeregt (ohne jetzt eine Religion daraus zu machen). So habe ich in 4 Wochen, neben der Entschlackung des Körpers bzw. Reinigung und Regenerierung des Darms (keine Beschwerden mehr), den angenehmen Nebeneffekt von 9,5 kg Gewichtsverlust. Dadurch hat sich allein schon die Investition in die Fastenwoche und somit in den Urlaub im wunderschönen Schwarzwald doppelt rentiert. Während der Fastenzeit haben sich, in meinem Kleiderschrank alle Sachen, die im letzten Jahr, zu meinem Ärger sehr eingelaufen sind, wieder auf wundersame Weise geweitet J. Außerdem kenne ich jetzt auch den Unterschied zwischen den einzelnen Nadelgehölzen. Deine Erklärungen zu Flora und Fauna auf den Wanderungen, sowie den Erläuterungen zu Land, Leuten und Geschichte, bei den Besichtigungen, sind eine echte Bereicherung. Ich kann nur jedem empfehlen, sich das Erlebnis und Ergebnis Fasten & Wandern bei Dir zu gönnen. Danke nochmals für die schöne kurzweilige Zeit und herzliche Grüße von Rhein & Mosel Adrian Platzbecker (08.08.07)
www.platzbecker.com




Liebe Aloisia, nach unseren wunderschönen Fastentagen in all den romantischen, idyllischen Schwarzwaldtälern, als ich dann jetzt ein paar Tage wieder zu Hause bin, merke ich erst, wie gut mir diese wenigen Tage getan haben. Ich bin schon fast wie neugeboren! Das ist nicht übertrieben! Du hattest uns immer so aufmerksam betreut,so viel gute Fastentips verteilt, unermüdlich die Pflanzen gezeigt, auf die Vögel aufmerksam gemacht, die Suppe gereicht, Geschichten vorgelesen, und und und, und das immer fröhlich! Jetzt habe ich schon allen Freunden und Bekannten so viel davon vorgeschwärmt, daß bestimmt bald alle auch zu Dir zum Fasten kommen wollen! Recht hätten sie! Anke Ebel, Bad Vilbel 16.07.07




Fastenwandern 10. - 16.07.07

Im Schwarzwald wollten wir verweilen, denn wer kann dort am besten heilen?
Aloisia, die Kräuterfee, mit ihrem Saft und ihrem Tee.

Sie sang uns den Begrüßungshit:
"So macht man hier am besten shit!"
Po hinauf und Kopf hinunter,
Einlauf rein und immer munter,
fließt das Wasser ins Gedärm
danach, da gibts zwar etwas Lärm -
doch wenn ihr seid dazu bereit
vom Giftigsten ihr werdet befreit.

Von oben wird mit Tee gespült,
ein bißchen Saft, damit es kühlt
und dann hinaus an d´Schwarzwaldluft
in Sommer- oder Regenkluft,
egal ihr sollt nur immer laufen -
nur Magen, Darm, sie dürfen verschnaufen.

Wir wanderten nach `Loisas Regel,
unten Frösche, oben Vögel
Zaunkönigs Schmettern auch dabei
und viele Tipps zum Frischkornbrei -

Auch das Hormon vom roten Klee -
uns floß hinunter in den Zeh -
und für die Augen gabs Augentrost
mit Mädesüß, wir machten "Prost"
Storchschnabel und Brunelle
machten uns`re Schritte schnelle -
Johanniskraut um zu vertreiben
den bösen Geist aus bittren Zeiten -

Es ging durch Wald und über d`Wies
hinauf ins "Stresslos-Paradies"
und sollten mal die Glieder schmerzen,
strahlte sie von ganzem Herzen,
erzählte, und das war gar nicht ohne...
ihre G´Schicht, die von der Bohne -
das Zwerchfell wackelt und was passiert
damit wird gleich der Darm massiert!

Einmal galt es Lied anstimmen
und wir sollten fröhlich singen
sogar ein Kanon wurde daraus
"yani-yoni, Kind komm raus!"

Im Waldlokal der Härtetest
ei guck, das war Aloisias Fest
Kuchen, Schoko, Sahnehauben
Sie verschlang vor uns`ren Augen

Doch wir waren am Pudelstein
der Zauberfelsen wusch uns rein
von aller Sünd, von allem Neid
Aloisia Du bist ein Superweib!

Vom Rheinland, Schwaben und aus Hessen
wir sind jetzt ganz auf Dich versessen,
Marianne, Adrian und Anke
sagen hiermit herzlich DANKE!

Marianne Richter aus Oberboihingen, 16.07.07


Hoi Aloisia,

mir geht es bestens. Danke. Wie geht es dir? Seit der Fastenwoche ernähre ich mich vorwiegend vollwertig. Und es tut mir gut. Ich brauche weniger Schlaf als vorher und fühle mich insgesamt fiter :-) Das Fasten und die Zeit, die ich für mich hatte, haben mir so richtig gut getan. Ich höre jetzt mehr auf mich und mache was mir gefällt :-). Liebi Griässli
Therese Z. aus der Schweiz, 30.06.07


Liebe Aloisia
dies war meine erste Fastenkur
und ich könnte mir keine bessere Fastenleiterin vorstellen.
Vielen Dank...
für Deine stets aufmunternden Worte und Begleitung
für Deine mutmachenden Ratschläge und für Deinen
erfrischenden Humor!
Ich komme bestimmt einmal wieder!

Christine Rost aus Hamburg (30.06.07)


Liebe Aloisia;

Danke für alles.
Für Deine Begleitung, Deine Freundlichkeit und die vielen Informationen.
Es war schön mit Dir zu fasten.
Dir alles Gute für die Zukunft.

Susanne M. aus Zürich (Sylt 30.06.07)



Liebe Aloisia,
genossen habe ich 11 Tage des Fastens unter Deiner (An-)Leitung!
Ich danke Dir für stille und besinnliche Momente,
Deine Geschichten, die einem unter die Haut gehen und Deine Ermunterung zu einem freundlicheren Wesen und Leben.
Ich würde mich freuen, wenn wir uns beim Fastenwandern wiedersehen.

Lisa, Juni 07





Jetzt ist es Mai - und noch immer wirkt die eine wundervolle Fastenwoche im März in Freudenstadt nach.... schon oft habe ich gefastet, immer hat es mir gut getan . Dieses Mal jedoch bin ich völlig raus aus dem Alltag, von zu Hause fort. Begleitet von Dir, Aloisia, wurde es eine intensive Woche, auch dank der vielen menschlichen Begegnungen in der Fastengruppe - letztendlich führten die Wanderungen durch den Schwarzwald auch zu Begegnungen mit mir. In mir war schon vieles im Aufbruch (mitten in den Wechseljahren kein Wunder !), doch die Woche bestärkte mich, weiterzugehen und ich bin daran, mich von Klammern wie "schlechtes Gewissen" und "Schuld" zu lösen - das ist so befreiend, dass ich dies auch anderen weitergeben möchte. Bewußt (nichts) essen und genießen, bewußt leben und dankbar sein - das konnte man in der Fastengruppe lernen und erleben - ich habe seither nichts zugenommen, meine Essensgewohnheiten habe ich auf bewußtere Ernährung umgestellt, natürlich gibt es zwischendurch die Sahnetörtchen.... So eine Fastenwoche ziehe ich jedem "all-inclusive"-Urlaub vor, denn solch intensiv erlebte Tage wirken nach, Wochen, Monate.... und nächstes Frühjahr möchte ich meinen "Akku" wieder auffrischen mit einer Fastenwoche bei Aloisia !
Claudia, 30.05.07



Moin, Moin aus Hamburg, liebe Aloisia, nach einer guten Woche im Black Forest (3.-9.5.07), sitze ich bereits wieder an meinem Schreibtisch, mit Blick auf die Elbe und denke gerne an die Fastenzeit unter deiner Leitung zurück. Das Hotel Kranz in Bad Rippoldsau war ausgesprochen angenehm. So habe ich es genossen morgens vor dem Saft meine Bahnen im Schwimmbad zu ziehen und auch abends nach der Suppe noch in der Sauna den Tag ausklingen zu lassen. Nach Lymphdrainage und Gesichtsmassage habe ich mich wie ein neuer Mensch gefühlt auch die Wanderungen in der guten Luft waren eine Wohltat und deine Beiträge sehr informativ. Ich komme wieder und werde dich jederzeit mit gutem Gewissen weiterempfehlen!
Martina Krysiak aus Hamburg (21.05.07)


"Alle guten Dinge sind 3 und so war ich nun schon zum dritten Mal im schönen Schwarzwald zum Fastenwandern bei Aloisia. Meine erste Erfahrung war voriges Jahr im Februar in Glatt. Es war damals recht kalt aber die Faschingstage waren für mich ein toller Einstieg in die Fastenzeit und ideal bis Ostern auch 7 Wochen ohne (Alkohol) durchzuziehen. Das Ergebnis war nicht nur äußerlich (5 Kilo leichter) sichtbar, ich habe es auch anschließend geschafft meine Ernährung etwas umzustellen. Noch lange habe ich davon profitiert und als ich wieder etwas nachlässiger geworden bin, da habe ich mich kurz entschlossen Ende November wieder angemeldet dieses Mal in Alpirsbach. Das Hotel war zwar etwas teuerer, aber dafür hatte ich auch eine tollen Wellnessbereich, den ich jeden Tag nutzte. Das Wetter hat auch gepasst und die Gegend rund um Alpirsbach ist einfach herrlich. So bin ich anschließend total entspannt und rundum zufrieden in die Adventszeit gestartet und konnte den Weihnachtsfiertagen locker entgegensehen. Wanderfasten mit Aloisia macht süchtig und so hat es mich nun total gereizt den Wonnemonat Mai in Bad Rippoldsau dafür zu nutzen. Meine Erwartungen wurden dieses mal noch weit übertroffen. Es hat einfach alles gepasst, die Gruppe war sehr harmonisch, das Hotel mit Schwimmbad und Sauna ideal. Rundum hat noch alles geblüht und über das Wetter konnten wir uns auch nicht beklagen. Aloisia hatte nun viel zum Erklären was die Vogel- und Pflanzenwelt betraf und ich habe viel dazugelernt. Wieder einmal habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich das Fasten in Verbindung mit dem Laufen als etwas sehr Erbauendes empfunden habe. Losgelöst vom Alltag kann ich mich voll und ganz auf mich selbst konzentrieren und finde so zu mir selbst und meiner Mitte. Wie schön, dass es auch noch viele interessant Ziele gibt, die es gilbt kennen zu lernen beim Fasten, so wird es bestimmt auch nie langweilig."
Uschi Wilms aus Gommersdorf (21.05.07)



Liebe Aloisia,
Ich habe gerade die Referenzen auf Deiner Homepage gelesen, sehr schöne Worte und alle treffen es auf den Punkt genau. Dem kann ich nichts hinzufügen... es ist schon so schön und eindrucksvoll geschrieben. Ich kann nur wiederholen: Auch ich bin begeistert von der Fastenwoche mit Dir und werde sicherlich im nächsten Jahr wieder dabei sein!!! Deine positive Ausstrahlung hat sich auf unsere ganze Gruppe ausgewirkt und so sind wir sehr harmonisch und gemeinsam den Weg des Fastens gegangen. Es war eine Woche zum Wohlfühlen und man wurde an dem, doch meist beschwerlicheren, ersten Tag "mitgetragen"! Liebe Aloisia, bleib' wie Du bist und ich freue mich auf das nächste Fasten mit Dir!

Hildegard Haist aus München (12.05.07)



Liebe Aloisia, ich habe in der Zeit vom 19.03. bis 25.03.2007 in Kloster Kirchberg eine wunderschöne Fastenwoche mit Dir erlebt. Es ist schon sehr schön und angenehm mit so einer guten und aufmerksamen Fastenleiterin und einer sehr netten Truppe eine Woche zu fasten. Ich habe mich während des Fastens schon sehr gut gefühlt und trotz des "wenigen Essens" wunderbar geschlafen und mich dadurch sehr ausgeruht gefühlt. In der Gemeinschaft ist es mir schon leichter gefallen auf das übliche Essen zu verzichten. Das Wetter war auch einmalig, weil der Winter in der Woche zurückgekommen war und wir durch wunderschönen Winterwald gelaufen sind, in dem die Vögel gezwitschert haben, weil die Woche davor herrliches Frühlingswetter gewesen war. Es war eine sehr intensive Woche, mit vielen schönen Gesprächen und Erfahrungen von einem Mit- und Füreinander. Diese angenehme Erfahrung hat mich motiviert, insgesamt 40 Tage zu Hause weiter zu fasten. Es ist mir teilweise sehr leicht gefallen, weil es mir dabei sehr gut ging und teilweise mußte ich mich im Supermarkt schon sehr beherrschen nicht die falschen Dinge, statt der Säfte aus den Regalen zu nehmen. Habe mich in Gedanken, auf die leckeren Sachen gefreut, die ich nach den 40 Tagen dann wieder essen kann und habe die Zeit so überbrückt. Ich habe es sogar geschafft mich mit Freunden zum Essen zu treffen, ohne daß ich mitgegessen habe. Es ging ganz gut. Es war mir in dem Moment viel wichtiger diese zu treffen, als mit ihnen zu essen. Keiner hat mich zum Essen überredet, alle habe mich nur bewundert, was mir gut gefallen hat, muß ich ehrlich gestehen. Man wollte auch mehr darüber wissen, wie ich faste. Diese 40 Tage durchzuhalten, wurde auch dadurch motiviert, daß die Pfunde purzelten und ich nun von fast 86 kg auf 73 kg angekommen bin. Das ist aber bei meiner Größe von 1,62 m immer noch zuviel. Dies versuche ich jetzt langsam mit reduziertem Essen weiter abzunehmen. Werde Dir dann liebe Aloisia noch davon berichten, wie es weitergegangen ist. Bei all den Säften und Suppen, habe ich zwar einige Wanderungen gemacht, aber auch meinen Garten auf Vordermann gebracht, wobei ich bei der Gartenarbeit eigentlich immer das Essen total vergesse. Auch das hat mir geholfen. Also bis bald, liebe Grüße Karla von der Weiden P.S. Bei den Wanderungen durch den Schwarzwald sind nicht zu vergessen, Deine Erklärungen zur Pflanzen- und Tierwelt, von der Viola bis zum Rotkehlchen. Karla von Weiden aus Düsseldorf (09.05.07)




"Hallo liebe Aloisia, es ist jetzt schon fast 8 Wochen her , daß ich das FASTENWANDERN und DICH kennengelernt habe und ich kann sagen, daß dies mein bisher schönster Urlaub war. Es ist noch kein Tag seitdem vergangen, wo ich nicht an die schöne Zeit (19.3. -25.3.2007) in Kirchberg gedacht habe. Weiß jetzt wieder, wie gut ein Glas Saft, ein Teller Gemüsebrühe oder ein Löffelchen Honig schmecken kann. Weiß auch wieder, wie schön man entspannen kann, wenn man sich mit geschlossenen Augen auf einer Parkbank sitzt und dem Vogelgezwitscher zuhört oder wenn man sich eine Stunde Ruhe mit einem Leberwickel gönnt. Mit Zitaten ("es ist alles gut so wie es ist" oder "wenn ich ess, dann esse ich" ) aus deinen weisen Morgengeschichten betrachte ich seitdem so manche Situation viel gelassener oder positiver. Kann sagen, daß bisher noch kein Urlaub eine so lang anhaltende positive Nachwirkung hatte und deshalb weiß ich sicher, daß Fastenwandern in Zukunft meine Art von Urlaub zu machen ist. Aber natürlich nur mit DIR, denn so eine natürliche, erfrischende, kompetente Fastenleiterin möchte ich dabei nicht missen. Wenn die betrieblichen Belange es zulassen, bin ich vom 28.10.-4.11.2007 in Achenkirch am Achensee wieder dabei. Für nächstes Jahr wird mein Urlaub so geplant, daß ich auf Sylt dabeisein kann. So kann ich mein Heimat- und Nachbarland und viele nette Leute auf eine für mich sehr wohltuende Art kennenlernen. Würde mich freuen, wenn ich dann den Einen oder Anderen aus der Kirchberger Fastenwoche wieder treffe, denn ihr seid alle sehr angenehme, nette Fastenbegleiter. Bis dahin an alle liebe Grüße.

Maria Bindorfer (09.05.07)




"Liebe Aloisia, meine Heilfastenwoche mit Dir ist jetzt schon über einen Monat her, aber ich bin immer noch sehr begeistert von dieser tollen Woche. Es war für mich ein besonderes Erlebnis, da ich ja meinen Geburtstag während des Fastens gefeiert habe. Und das war wirklich ein tolles Erlebnis, was mir echt unter die Haut ging. Menschen, die mir noch montags fremd waren, haben mir 5 Tage später wie Freunde gratuliert und mich gedrückt. Toll!!! Schön war, dass soviele junge Menschen das Fasten praktizieren bzw. kennen lernen möchten. Ich dachte bisher zum Fasten gehen nur Ältere.
Liebe Aloisia, was ich bei Viola-Fasten ebenfalls in dieser Woche bemerkt habe, ist dass Du "authentisch" bei der Sache bist. Die Fastenteilnehmer spüren, dass Du das was Du vermittelst, selbst auch lebst. Dazu noch Dein natürliches und naturverbundenes Wesen, gemixt mit Deinem liebenswerten Humor, dann kann selbst bei den Erstfastern nichts mehr schief gehen. Die Woche mit Viola-Fasten hat meine 5 Sinne wiederbelebt. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, wie diese 5 Sinne während des Fastens "aufwachen". Wie schön ist es bei Deinen Wanderungen die Einheiten des Schweigens zu entdecken, man ist viel näher bei sich selbst und hört jetzt auch die Vögel zwitschern und so manches rascheln im Unterholz. Wie schön ist es, in dieser Zeit den Blick zu weiten und die Dinge zu sehen, an denen man sonst doch eher achtlos vorrübergeht. Und dann der Saft und die Suppe. Wie herrlich das Beides schmeckt. Wenn ich wieder einen Fastenurlaub buche, dann nur bei DIR!!!"
Gabi Burrow (35) aus Kandel



"Liebe zukünftige Fastenwanderer , über die fachliche Kompetenz der Aloisia brauche ich hier kein Wort mehr verlieren. Das wurde schon zur genüge erwähnt und ich kann nur bestätigend "nicken" sowie in vollem Umfang zustimmen. Was ich erzählen möchte ist, dass IHR keine Angst haben braucht . Weder vor Aloisia ( ich glaub sie ist Vegetarierin), noch vor der zusammengewürfelten Gruppe, die in jedem Fall nett sein wird, noch vor dem NICHT Essen und dem Wandern. Glaubt mir, ich als Bewegungsmuffel und Fleischfresser, die auch keine Probleme mit ungesunder Ernährung hat , ebenso Fast Food Ketten von Innen kennt war BEGEISTERT. Ich bin damals planlos in Aloisias Gruppe gestolpert aus einer fixen Idee heraus und nicht wirklich wissend, was Fasten & Wandern überhaupt bedeutet. Von Fasten habe ich bestenfalls mal gehört und nie gedacht es wirklich selber mal zu versuchen. Was soll ich sagen ? Mein Mikrokosmos ist erweitert. Ich bin so begeistert und am schwärmen, ich könnte euch jeden Tag erzählen, wie es verlief, wie sich eine supertolle Gruppe entwickelte, die immer auf das jeden Tag wechselnd schwächste Glied achtete und sich darauf einstellte. Aber leider haben wir hier die Plattform, den Platz und die Zeit nicht. Was ich aber dennoch JEDEM ans Herz legen möchte ist : EINFACH MITMACHEN Unglaubliche Eindrücke und Erfahrungen sammeln. Tolle Menschen kennen lernen, die Natur ganz anders zu sehen. Nicht zuletzt eine wirklich tolle Frau kennen zu lernen, die unglaublich im Einklang mit sich und ihrem tun zu sein scheint. Vielen Dank Dir Aloisia, das mein Kosmos etwas größer geworden ist."
Silja aus Baden Baden (26.04.07)


"Liebe Aloisia, vielen Dank für Deinen liebevollen Einsatz, Deine fachliche Kompetenz, Deine gut vorbereiteten Vorträge, und Dein Wissen über die Natur, Deine fröhlich-freche Ausstrahlung und und und. Fastenwandern mit Dir ist klasse."
Freudenstadt, 17.04.07



Mit Spannung und gewissen Erwartungen bin ich zu meiner 1. Fastenkur gestartet. Weit weg von meinem Wohnort sollte der Fastenort nicht sein. Ich bin auf das Angebot von Violafasten im Internet aufmerksam geworden. Die Homepage ist anspruchsvoll gestaltet und gibt alle notwendigen Informationen zum Fasten. Die sehr schöne Landschaft um das Kloster Schöntal, das Jagsttal als abwechslungsreiche Wanderlandschaft, das tolle Wetter und natürlich die Menschen, welche sich für diese Tage zusammengefunden hatten, erfüllten meine Erwartungen voll, um die Fastenzeit bei guter Laune durchzustehen. Besonders lobenswert war die Organisation für diese 7 Tage. Ein herzliches Dankeschön an Dich Aloisia für die schöne Zeit, deine Fürsorge, Deine Ausführungen zu Flora und Fauna und Deine Art, wie Du Ruhe und Stille rübergebracht hast. Mit vielen Tipps und Anregungen für meinen Alltag, gut erholt und einige Kilo´s weniger, hat das Fasten meine Erwartungen voll erfüllt.. Liebe Aloisia, alles Gute für Deine weitere Arbeit, viele neue Ideen und vielleicht auf ein nächstes Mal….
(Ute, Kloster Schöntal, 3.-9. März 2007)


"Die Fastenwoche im Schwarzwald war wunderschön und ich habe sie sehr genossen. An die stimmungsvollen Wanderungen, Deine tägliche "Morgenandacht" und die vielen interessanten Gespräche werde ich sicherlich immer wieder gerne zurückdenken. Nachdem ich erlebt habe, wie schön Fasten sein kann, wie schnell man zur inneren Ruhe findet und v.a. wie relativ einfach man sich regenerieren kann, werde ich nächstes Jahr bestimmt wieder kommen. Danke Aloisia!!!
Matthias Schmidt aus Stein b. Nürnberg
01.04. - 07.04.2007 in Freudenstadt/Schwarzwald




Als "Fasten-Anfänger" kam ich mit gemischten Gefühlen nach Freudenstadt. Im Nachhinein muss ich sagen, dass es mir gar nicht schwer gefallen ist und ich kann jedem nur Mut machen, der seinem Körper etwas Gutes tun will. Sicher hat die überzeugende, liebenswerte Art von Aloisa mit zum Erfolg beigetragen. Auch in den Räumlichkeiten des Hotels, im gemütlichen "Fastenraum" mit dem einladend dekorierten Tisch und der gut ausgestatteten "Teebar" fühlte man sich sehr wohl. Die frisch gepressten Säfte und die leckeren Gemüsebrühen, die man je nach Laune mit Kräutern, Ingwer oder Chili "aufpeppen" durfte, gaben Kraft für die schönen Wanderungen, die Aloisia gut ausgewählt hatte. Und nebenbei erfuhr man auch noch einiges über Heilkräuter und Vogelstimmen. Meditation und Yoga gaben innerliche Ruhe und ich hoffe, dass davon etwas für "die Zeit danach" hängen geblieben ist. Ich freue mich schon sehr auf das nächstemal.
Uschi Kämpf, Lohmar (14.04.07)



"Manche Menschen kreuzen den eigenen Lebensweg manchmal nur kurz und hinterlassen trotzdem tiefe Spuren. Du bist solch ein Mensch für mich und ich bin sehr dankbar, dass ich Dich kennengelernt habe."
Alexandra Harder aus Nürnberg (09.04.07)


Liebe Aloisia, ich habe noch einige Tage zusätzlich gefastet und nehme das Fastenbrechen zum Anlass, mich bei Dir nochmals für die schöne Woche zu bedanken. Wir waren wirklich eine sehr nette Gruppe und wir haben uns bei Dir sehr wohl gefühlt. Dies lag nicht zuletzt an Deinem liebenswerten und menschlichen Umgang, Dir lag auch das Wohlergehen eines jeden Einzelnen am Herzen. Nicht unerwähnt bleiben sollen aber auch die guten "Süppchen", die besinnlichen Geschichten am Morgen, die gut ausgewählten Wanderungen und die kompetenten Vorträge. "Singdrossel" und "Feldlerche" werden mir in Erinnerung bleiben, Deine Erläuterungen aus dem Bereich der Flora und Fauna haben die Wanderungen kurzweilig gemacht. Kurz: Du hast uns in besonders angenehmer Art betreut und begleitet und VIOLA-Fasten hat in mir einen neuen Fan gefunden: ich werde wiederkommen.
Helmut Nitsche aus Leonberg (25.03.07)


"Mir hat es sehr gut gefallen. Es war rundum klasse. Vielen Dank für Deine Herzliche Betreuung."
Gaby Burow aus Kandel (25.03.07)


"Vielen Dank für Deine offene, freundliche und liebevolle Betreuung meiner Fastenwoche. Ich nehme viele Anregungen mit."
Elke Fischer aus Fürth (25.03.07)


"Vielen Dank für die schöne Fastenwanderwoche und die liebevolle Betreuung. Ich wünsche Dir viel Erfolg und Kraft für Deine weitere Arbeit."
Wolfgang Schmitz aus Mayen (13.01.07)


"Der liebevolle Einsatz als Fastenbegleitung, die fachliche Kompetenz und das Wissen über die Natur sind klasse."

Jürgen Knapp aus München (13.01.07)


"Es war ein Genuss, Dir zuzuhören, mit Dir zu wandern und zu meditieren, mit Dir Yoga und autogenes Training zu machen."

Renate Knapp aus München (13.01.07)



"Ich komme nächstes Jahr wieder. Mir hat es sehr gut gefallen. Ich habe viel Energie gehabt während des Fastens. Hätte nicht gedacht, dass mir das Wandern Spass macht..."

Michael Hamacher aus Köln (13.01.07)

"Für die schöne Woche möchte ich Dir nochmal von Herzen danken! Ich fühle mich wirklich so, als sei der "Reset"-Knopf gedrückt worden - ich bin gelassener und innerlich viel viel ruhiger, als ich es vorher war. Ich hoffe sehr, dieser Effekt hält noch lange an! Und ich schreibe das nicht dem Fasten alleine zu, das ich ja schon zuvor erlebt hatte, sondern zum gleichen Teil dem Wandern! Trotz des strömenden Regens war es herrlich, mit Dir durch die Natur zu streifen, die frische Luft und die herrliche Landschaft zu genießen und dabei hatten wir auch einiges zu lachen. Auch Deine Informationen während der Wanderungen über Botanik und Historisches sowie die Vorträge am Morgen oder am Abend über das Fasten, Stoffwechsel, gesunde Ernährung, etc waren sehr interessant und informativ. Ich werde Dich wärmstens weiterempfehlen!!!"

Claudia Kirch aus Saarbrücken (15.02.07)


"7 Tage waren wir nun da. Aus ganz Deutschland sind wir eingetroffen.
Alle kamen mit Fragen, vielleicht Bangen, vor allem aber Hoffen. Fastenregeln, Darmreinigung, Einfühung ins Fasten, Du sagtest - eins nach dem anderen - nur nicht hasten. Aber schon nach kurzer Zeit, waren wir für jede Suppe bereit. Auch den Tee tranken wir mit Genuss, es gab überhaupt keinen Verdruß. Einlauf oder Glaubersalz zur Darmreinigung, am 2. Tag - war es für fast alle - eine große Erleichterung.
Viele Wanderungen - auf des Schwarzwaldes Gelände, einige dachten - jawohl jetzt bin ich am Ende.
Für jeden hattest Du eine Lösung parat, dann wanderst Du eine kürzere Strecke - und zwar separat.
Deine Vorträge, Dein Yoga und Deine Meditation - sind bestens angekommen, so habe ich es von allen vernommen. Aloisia - Deine Botanik, war für manchen von uns ein Glück. Wir brauchen die Heidelbeeren - im Wald - in Zukunft - nicht mehr meiden, dann ab sofort können die Faster - sie jetzt von anderen Gewächsen unterscheiden.
Im Fasten kennen wir uns jetzt aus, ich bin überzeugt - viele machen Zuhause auch in Zukunft einiges daraus.
Viel Gutes hast Du Aloisia - uns nahegebracht, es wird von uns allen - noch oft an Dich gedacht. Gutes im Leben - geht oftmals - viel zu schnell vorbei, sowie es bei uns allen - jetzt nach 7 Tagen sei. Wir danken Dir alle - für das - was geschehen, wer weiß - vielleicht gibt es ein für den einen oder anderen ein Wiedersehen. Alles Gute für die Zukunft.

Fastengruppe 08.02. - 15.02.07 Baiersbronn
vorgetragen von Helmut Peter aus Inzigkofen


"Das Fastenwandern bei Dir war super...Deine fürsorgliche, freundliche und liebevolle Betreuung war toll und gut und macht uns bei unseren Tiefs immer neuen Mut." (Bärbel, Gerhard, Eva-Maria, Melanie, Petra, Sandra 01. - 08.04.06)




"Liebe Aloisia, Du hast uns eine wundervolle Woche geschenkt. Dafür danken wir Dir. Meine anfänglichen Bedenken haben sich sofort als unberechtigt erwiesen. Wir alle sehen entspannter aus, sind ruhiger geworden, haben Erkenntnisse für unser weiteres Leben mitgenommen und konnten herzlich miteinander lachen." (Annabill, Lydia, Charlotte, Waldemar, Andreas 06.06. - 13.06.06)

"Liebe Aloisia, ganz herzlichen Dank für diese stärkende Zeit, es hat mir rundherum gut getan. Danke für Deine liebevolle Betreuung und Dein positives Wesen." (Brigitte Juni 06)

"Zum Fastenwandern mit Dir, liebe Aloisia, fallen mir spontan folgende Stichworte ein:
leichtes Umschalten, gut Aufgehoben sein, die Natur kennen lernen, Fasten mit anderen Augen betrachten, gute Laune, Wertschätzung, gesund bleiben, dem Einlauf eine positive Beziehung abgewinnen, viele Anregungen mit nach Hause nehmen, Weiterbildung mit Langzeitwirklung, Aloisia ist eine ganz besondere Frau mit einem positiven Menschenbild." (Martina 26.08.06)

"Trotz auf und ab, hat es gut getan. Die Zeit war nicht mehr wichtig. (Tanja)

"Die Woche hat mir auf gutgetan." (Ines)

"Ich war überrascht, wie das so funktioniert mit dem Wandern und Fasten." (Charlotte)

"Es hat mir sehr gut gefallen, ich habe wieder einen freien Kopf, wie ich es wollte." (Sabine)

"Es war eine besondere Erfahrung, hatte immer wieder mal Tiefs. Bin stolz, dass ich es durchgehalten habe." (Ursula)

"Für mich war es erstaunlich, von meinen Gefühlen Abstand nehmen zu können, die mich vorher beherrscht haben." (Uta)

"Es hat super Spass gemacht, und ich werde es weiterempfehlen." (Anita)

"Dankeschön, für die schöne Woche und liebevolle Begleitung." (Renate)

"War eine tolle Zeit mit der Gruppe...habe wieder gelernt, die Vögel pfeifen zu hören." (Ingrid)

"...Jeden Tag ging es hinaus,
auf wunderschönen Wegen -
die Sonne dazu: es war wie ein Segen.
Das Fasten ist
wie Schliffkopf und Murgtal -
bergauf und hinunter-
´mal ist man traurig und `mal ist man munter.
Es ist, wie es ist, und alles ist gut.
Aloisia`s Sprüche geben uns Mut.
Sie vermittelt uns auch Yoga, A.T: und Meditation und viel über Ernährung -
wer wusste das schon.
Im Wald und auf Wegen
vergass sie auch nie,
uns Pflanzen zu zeigen:
Auffrischung in Biologie.
Tanne und Fichte
erklärte sie eindringlich,
auch Torfmoos und Preiselbeere
waren sehr wichtig.
Doch fragte sie nach,
war alles vergessen,
wir waren von
der "Fasten-Demenz" besessen.
Aloisia hat uns viele Denkanstösse gegeben,
die nehmen wir mit ins tägliche Leben.
Vielleicht gibt es jetzt vollwertige Nahrung
und mehr Entspannung - eine gute Erfahrung.
Wir sechs sagen Dir - Aloisia - Dankeschön
und einige von uns wirst Du bestimmt wiedersehen."
(Fastengruppe 23. - 30.10.05)

"Einige Teilnehmer waren alleine reisend,
aber keiner war einsam,
denn ganz schnell waren wir eine herzlich verschworene Truppe voller Wanderfreude
und voller Abenteuerlust.
Diese Wanderwoche hatte
einen ganz besonderen Reiz -
so viele faszinierende Facetten
vom Schwarzwald konnten wir erleben.
Es wurde viel gelacht und weil es so schön und unvergesslich war, werden wir uns ganz sicher bei Viola-Fasten wiedertreffen.
Alle Sorgen der Welt sind in dieser Fastenwoche einer unglaublichen Beschwingtheit gewichen.
Vielen Dank, Aloisia, bleib Dir treu!"
(Fastengruppe 05. - 12.11.05)

nach oben


Fahrgemeinschaft finden

Trag Dich für eine Fahrgemeinschaft (für welche Du Plätze anbietest oder mitfahren möchtest) mit Deiner Maildresse und Telefonnummer und dem Tag der Mitfahrt und von welchem Ort aus ein.

Hilf mit die Umwelt zu schonen und fahr gemeinsam mit anderen. Danke! Eintragen

 

nach oben

Zitat Fasten:
Fasten
, eine Einladung meine
Masken abzunehmen.
Fasten eine Chance mich neu
zu entdecken
Fasten ein Weg innezuhalten
und umzukehren.
Fasten ist tief durchatmen,
entspannen, still werden,
Distanz gewinnen, Bilanz ziehen, mich öffnen.
Fasten ist aufmerksam werden,
in mich hineinhorchen,
anderen zuhören.
Fasten heißt Vertrautes
verändern, Grenzen neu
setzen, mich neu erleben.

nach oben

empfehlenswerte Links

www.osteopathie-landau.de Ilona Staudinger
www.pflege-im-geiseltal.de
www.fastenwandern-yoga-meditation.de
www.wildniswandern.de
www.rechtsanwaeltin-rupp-wiese.de (in Gomaringen)
www.cafe-gecko.de (Raum Stuttgart)
www.Fotostudio-Werneke.de (Monika Werneke in Wiesbaden)
www.klein-und-sohn.de (Weingut an der Nahe mit Weinversand)
www.atelier-rappaport.de (Künstler und Holzbildhauer)



©viola-fasten all rights reserved- impressum - AGBs